Organisierte Hacker sollen weltweit unter anderem Militär und Regierungen seit Jahren detailliert ausspionieren. Das passiert Sicherheitsforschern zufolge unter anderem auf Android-Geräten mit präparierten WhatsApp-Versionen.

Um Geräte in Wanzen zu verwandeln, sollen die Angreifer primär auf manipulierte Messenger-Apps wie Signal, Threema und WhatsApp setzen. Diese sollen sich wie gewohnt verhalten, im Hintergrund können sie jedoch etwa Audio und Fotos aufnehmen, Inhalte von SMS-Nachrichten und Standorte von Opfern mit den Angreifern teilen. Ob darunter auch durch Ende-zu-Ende-Verschlüsselung geschützte WhatsApp-, Signal-, oder Threema-Nachrichten sind, führt der Bericht nicht aus. Auf Computern soll sich die dort eingesetzte Malware ähnlich verhalten.

Lookout und EFF (Electronic Frontier Foundation) haben „Dark Caracal“ entdeckt und schützen nun mit Lookout versehene Geräte vor der Malware, die in verschiedensten Branchen eingesetzt wurde. Das Ausspionieren der fraglichen Daten wurde unter anderem von einer Android-Malware namens „Pallas“ übernommen.

Einen detaillierten technischen Report der Malware erhalten Sie direkt bei Lookout: Download

Um vor dieser und weiterer Malware sicher zu sein, ist es wichtig sich mit aktueller und professioneller Mobile Threat Protection-Lösungen auszustatten. Mehr Informationen erhalten Sie bei uns. Informieren und schützen Sie sich sofort.