Am 11. November hat Apple das „Device Enrollment Program“ (DEP) erweitert.

Das Programm erlaubt es Bildungsanstalten und Businesskunden, iOS und Mac Geräte bereits vor der Auslieferung so zu konfigurieren, dass die Geräte direkt im Mobile Device Management integriert sind und verwaltet werden können.
Zuvor stand das Programm nur in den Vereinigten Staaten zur Vefügung, doch nun können auch Kunden aus
Australien, Belgien, Kanada, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Hong Kong, Irland, Italien, Japan, Luxemburg, Mexiko, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Singapur, Spanien, Schweden, Schweiz, Taiwan, Türkei, Arabien und Großbritannien an dem Programm teilnehmen.
Auch stand diese Funktion nur Geräten zur Verfügung, welche in Apples offiziellem Store erworben wurden. Im Zuge der Erweiterung des DEP sind aber ab sofort auch Reseller-Geräte (z.B. von Mobilfunkanbietern) für eine Vorkonfiguration geeignet.
Bei weiteren Fragen rund um die Thematik „Device Enrollment Program“ (DEP) stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

 

Quelle: 9to5mac.com